Treuhand Wettingen – Jahresabschluss und Geschäftsautos


Treuhand Wettingen - unser Treuhandbüro hat ein mobiler Treuhandservice in Wettingen . Da wir kein Büro in Wettingen bewirtschaften sollen, können wir Ihnen einen viel günstigeren Preis anbieten.

 

Jahresabschluss

Am Ende des Geschäftsjahres muss jeweils die Buchhaltung des Unternehmens abgeschlossen und der Jahresabschluss für die Steuerbehörden vorbereitet werden. Diese Checkliste hilft Ihnen keine wichtigen Punkte zu übersehen.

Der Jahresabschluss 2015 muss einerseits den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, andererseits die Anforderungen der Steuerbehörden erfüllen. Einzelunternehmen und KMU lassen ihren Abschluss oft durch einen Treuhänder ausführen. Um einen reibungslosen und effizienten Ablauf zu garantieren, sollte man folgende Dokumente bereithalten und beim Treuhänder einreichen:

  • Mehrwertsteuer-Abrechnung
  • Auflistung des Anlagevermögens Liste aller Inventarwerte wie Immobilien, EDV-Anlagen, Vorräte, Fahrzeuge etc. Das Inventar sollte Aufschluss geben über die Zukäufe/Verkäufe während des Geschäftsjahres, damit die Bilanzwerte und Abschreibungen effektiv ermittelt werden können.
  • Darlehen/Hypotheken Kopien der Saldobestätigungen und Bankauszüge.
  • Versicherungen Reichen Sie die Schlussabrechnungen der AHV, Unfall- und Krankentaggeldversicherungen, Haftpflichtversicherungen sowie BVG-Prämienkontoauszug ein.
  • Offene Verbindlichkeiten aus Lieferungen & Leistungen Erstellen Sie eine Liste aller Rechnungen, die Sie im neuen Jahr bezahlen, aber noch das alte Geschäftsjahr betreffen.
  • Offene Forderungen aus Lieferungen & Leistungen Erstellen Sie eine Liste mit allen Rechnungen, die Sie Kunden im alten Jahr gestellt haben, jedoch erst im neuen Jahr bezahlt werden.
  • Transitorische Passiven Zusammenstellung aller Schulden, welche im alten Geschäftsjahr entstanden sind, für die Sie aber noch keine Rechnung erhalten haben (passive Rechnungsabgrenzung).
  • Transitorische Aktiven Zusammenstellung aller Forderungen, welche bereits im alten Geschäftsjahr entstanden sind, für die Sie jedoch noch keine Rechnung gestellt haben (aktive Rechnungsabgrenzung).

 

Private Nutzung des Geschäftsautos

Bei Geschäftsautos (Personenwagen) kann der zu verrechnende Privatanteil entweder effektiv oder pauschal ermittelt werden.

Effektive Ermittlung
Falls die gesamten Betriebskosten und die geschäftlich sowie privat zurückgelegten Kilometer anhand eines Bordbuches nachgewiesen werden können, sind die effektiven Kosten proportional auf die geschäftlich und privat zurückgelegten Kilometer aufzuteilen.

Pauschale Ermittlung
Für die pauschale Ermittlung muss kein Bordbuch geführt werden. Dabei ist pro Monat 0,8% des Kaufpreises (exkl. MWST), mindestens aber CHF 150 zu deklarieren.

Der Privatanteil eines Geschäftsautos wird normalerweise über die Lohnabrechnung verrechnet. Dort ist der Betrag als AHV-pflichtiger Lohnbestandteil aufzuführen. Dieser Privatanteil ist dann auch bei den anderen Sozialversicherungen (z.B. Arbeitslosen- oder Unfallversicherung) als Lohnbestandteil zu behandeln. Hier finden Sie ein Beispiel für eine entsprechende Lohnabrechnung.

Dieser Betrag gilt für das Unternehmen als Ertrag von welchem 8% als MwSt. abgeliefert werden müssen.

 

 

Treuhand Wettingen

Treuhand Wettingen